Es geht nicht darum, dem Leben mehr Tage zu geben, sondern den Tagen mehr Leben.

Cicely Sanders

Palliativversorgung zu Hause

Menschen in einer palliativen Lebenssituation sind mit einer Erkrankung konfrontiert, welche nicht heilbar ist und die Lebenszeit verkürzt.

Diesen Menschen möchte die Palliativmedizin helfen, ihre Lebensqualität zu verbessern.
Dabei gilt meine Unterstützung nicht nur Patient*innen, sondern auch den Angehörigen.

Ganz im Sinne von Cicely Sanders, der Begründerin der Hospitz-Bewegung, sehe ich meine Aufgabe darin, Sie mit Offenheit und Akzeptanz auf Ihrem individuellen Weg zu begleiten.
Um Sie zu unterstützen, stehen mir verschiedene physiotherapeutische Maßnahmen zur Verfügung.
Im Rahmen eines Hausbesuchs kann ich mich gut auf Ihre Bedürfnisse in Ihrem gewohnten Umfeld einstellen. Ich weiß, dass in solchen Situationen die Tagesform sehr unterschiedlich sein kann. Deshalb steht für mich im Vordergrund, was ich in diesem Moment, an diesem Tag, für Sie tun kann.

Mögliche Behandlungsschwerpunkte können sein:

  • Schmerzreduktion
  • Entstauung
  • Mobilisation
  • Entspannung
  • Beratung und offenes Gespräch

 

Schmerzreduktion

Eine Schmerzreduktion zu Hause kann unter anderem mittels Massagen, Lagerung, sanften Dehnungen und Bewegung erreicht werden. Gerade die Bewegung, die Mobilisation wird als schmerzlindernde Methode oft unterschätzt. Patient*innen, welche im Rahmen einer palliativen Situation versorgt werden, bekommen oft von der Pflege, von Ärzt*innen, Angehörigen, und Freund*innen den Ratschlag „Schon dich, mach langsam“. Dieser, gut gemeinte Ratschlag ist aufgrund der Sorge um die nahestehende Person, nachvollziehbar. Es ist sicher wichtig, dem Körper ausreichend Ruhepause zu gönnen, dennoch kann ein, an die Situation angepasstes Training, viel Lebensqualität und Wohlbefinden bringen und damit auch die Schmerzen reduzieren.

Entpannung

Bei der Entspannungsbehandlung zu Hause kommen unter anderem Atemtechniken, Traumreisen, Gespräche und Massagen zum Einsatz.

Manuelle Lymphdrainage

Die manuelle Lymphdrainage kommt bei Ödemen bzw. Schwellungszuständen zum Einsatz. Sie wirkt entstauend, ebenfalls schmerzlindernd und verbessert die Beweglichkeit. Eine anschließende Kompressionsbandagierung kann auch zum Einsatz kommen.

Beratung & Gespräche

Physiotherapie ist ein Baustein in der palliativen Behandlung zu Hause. Die Arbeit im Team, mit anderen behandelnden/ betreuenden Personen (Ärzte/ Pflegedienst/ Palliativteam/ Wundmanager etc.) ist mir besonders wichtig. 

Auch die Beratung und Unterstützung von Angehörigen liegt mir am Herzen.